_ap_ufes{"success":true,"siteUrl":"www.motorradfuehrerschein-kosten.de","urls":{"Home":"http://www.motorradfuehrerschein-kosten.de","Page":"http://www.motorradfuehrerschein-kosten.de/search_gcse/","Attachment":"http://www.motorradfuehrerschein-kosten.de/motorradbekleidung/motorradhelm/hjc-is-17-motorradhelm/","Nav_menu_item":"http://www.motorradfuehrerschein-kosten.de/tipps-kosten-sparen/","Tablepress_table":"http://www.motorradfuehrerschein-kosten.de/?post_type=tablepress_table&p=636"}}_ap_ufee Führerschein Klasse A Kosten 2017: Alle Infos für Sie!

Motorradführerschein Kosten

Bei uns erfährst du alles über den Motorradführerschein!

Führerschein Klasse A Kosten 2017

Die gesamten Kosten für einen Führerschein der Klasse A betragen zwischen 1000 Euro und 1700 Euro. Dabei gehen wir von ca. 6 Übungsfahrstunden (und 12 Pflichtfahrstunden) aus. Das ist aber nur eine sehr grobe Schätzung, Faktoren wie Wohnort und Erfahrung im Motorradfahren spielen eine große Rolle. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Alle Informationen dieser Seite beziehen sich auf die neuen Führerscheinklassen, die zum 19.1.2013 eingeführt wurden.

Hier sehen Sie eine Aufschlüsselung der einzelnen Kosten:

ArtKosten
Anmeldgebühr der Fahrschuleca. 60€ - 200€
Übungsfahrtenca. 30€ - 45€
Sonderfahrtenca. 40€ - 60€
Übungsmaterialienkostenlos - ca. 30€
Sehtest6,43 €
Erste-Hilfe-Kurs bzw. LSMUca. 15€ - 30 €
Gebühr für die Vorstellung zur theoretischen Prüfungca. 20€ - 80€
Gebühr für die Vorstellung zur praktischen Prüfungca. 80€ - 180€
TÜV-Gebühr theoretische Prüfung20,83 €
TÜV-Gebühr praktische Prüfung112,81 €
Gebühr für die Ausstellung des Führerscheinsca. 30€ - 50€ bei Erstausstellung

Führerschein Klasse A Kosten bei vorhandener Fahrerlaubnis für andere Klassen

Wenn Sie zuvor schon eine Fahrerlaubnis in anderen Klassen hatten, verringern sich die Kosten für den Klasse A Führerschein. Sie können sich dann meist einen Teil der Theorie

Kosten bei vorhandener Fahrerlaubnis Klasse A1

Sie können nicht direkt von Klasse A1 in Klasse A aufsteigen, ausser Sie sind 24 Jahre alt (21 bei Trikes). In diesem Fall ist es aber auch kein direkter Aufstieg, sondern Sie müssen den Führerschein der Klasse A ganz normal machen, inklusive Theorieprüfung. Sie werden sich vermutlich lediglich einige Praxisfahrstunden sparen, wenn Sie schon Motorrad gefahren sind. Es ist daher oft günstiger erst in die Klasse A2 aufzusteigen und dann in die Klasse A aufzusteigen.

Kosten bei vorhandener Fahrerlaubnis Klasse A2

Wenn Sie zwei Jahre lang im Besitz der Klasse A2 sind, müssen Sie nur noch eine praktische Prüfung ablegen, um den A-Führerschein zu erwerben. Die Theorieprüfung entfällt dabei komplett.

Kosten bei vorhandener Fahrerlaubnis Klasse B

Hier müssen Sie sowohl Theorie- als auch Praxisprüfung ablegen. Allerdings müssen Sie nicht mehr an allen Theoriefahrstunden teilnehmen. Am günstigsten ist es meistens Motorrad- und Autoführerschein zur selben Zeit zu machen. Auf diese Art müssen Sie nur ein mal die Theorieprüfung machen und Sie erhalten meistens Rabatt bei Fahrstunden.

 Voraussetzungen für den Führerschein Klasse A

Um direkt die Fahrerlaubnis für die Klasse A zu erhalten, müssen Sie mindestens 24 Jahre alt sein. Die alte Regelung erlaubte einen Direkteinstieg erst ab 25. Im alten Gesetz konnte man automatisch alle Motorräder der Klasse A fahren, sobald man die Fahrerlaubnis A (beschränkt) zwei Jahre innehatte. Das ist jetzt nicht mehr möglich.

Wer den Führerschein in der neuen Klasse A2 macht, die in etwa der Klasse A (beschränkt) entspricht, muss nochmals eine weitere praktische Prüfung absolvieren. Damit steigen die eh schon hohen Kosten für den Klasse A Führerschein leider noch weiter. Neben der praktischen Prüfung müssen Sie für einen Aufstieg die Fahrerlaubnis der Klasse A2 mindestens zwei Jahre besitzen; das Mindestalter, um aufzusteigen, beträgt wie auch schon im alten Gesetz 20 Jahre.

Eine Sonderregelung gibt es: Sie können den Führerschein Klasse A auch schon mit 21 machen, dürfen dann aber bis Sie 24 sind nur Trikes (dreidrädrige Kraftfahrzeuge) fahren.

Was darf ich mit dem Führerschein Klasse A fahren?

  • Motorräder mit Hubraum über 50 cm³ oder
    bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit über 45 km/h
  • Dreirädrige Kraftfahrzeuge (z.B. Trikes) mit Leistung über 15 kW

Selbstverständlich dürfen Sie auch Motorräder und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit niedrigerer Leistung führen.. In der Klasse A sind die Klassen A2, A1, sowie AM enthalten.

Was kostet denn mein Führerschein nun wirklich?

Es ist so gut wie unmöglich vorauszusagen, was ihr Führerschein insgesamt kosten wird, da es einfach zu viele Faktoren gibt, die die Kosten beeinflussen. 1000 Euro bis 1700 Euro ist aber ein guter Anhaltswert und viel mehr sollten Sie nicht ausgeben. Hier ein paar Faktoren, die den Preis Ihres Führerscheins ausmachen:

  • Standort der Fahrschule: je näher an einer Großstadt, desto teurer. Außerdem sind natürlich die neuen Bundesländer insgesamt um einiges günstiger als z.B. Bayern.
  • Vorkenntnisse: Wer Moped/Mofa/Motorrad-Erfahrung hat, kann einiges bei den Fahrstunden sparen.
  • Fahrlehrer: Je nach Kompetenz des Fahrlehrers kann es sehr lange dauern oder sehr schnell gehen (und damit auch günstig sein).
  • Dauer der Ausbildung: wenn Sie Ihren Führerschein in einem kürzeren Zeitraum machen, dann kommt es Sie auch meist günstiger, da Sie zwischen den Fahrstunden den erlernten Stoff besser behalten

 

Vergleichen Sie die Fahrschulen in Ihren Umgebungen und fragen Sie nach Rabatten (oft gibt es Rabatt, wenn ein Freund oder Verwandter vor Ihnen schon bei der Fahrschule war). Fragen Sie außerdem Freunde und Bekannte, ob Sie Ihren Fahrlehrer empfehlen können und wählen Sie danach aus.

Hat dir dieser Artikel weitergeholfen? Dann drück auf Gefällt mir: